Silbersee 2021 

Paul Sochacki: Übergeist 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Michel de Broin: Treasure 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Michel de Broin: Treasure 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Michel de Broin: Treasure 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Michel de Broin: Treasure 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Michel de Broin: Treasure 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Jeewi Lee: Mute 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Jeewi Lee: Mute 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Jeewi Lee: Mute 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Jeewi Lee: Mute 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Jeewi Lee: Mute 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Yukihiro Taguchi & Chiara Ciccarello: Discuvry 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Yukihiro Taguchi & Chiara Ciccarello: Discuvry 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Yukihiro Taguchi & Chiara Ciccarello: Discuvry 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Yukihiro Taguchi & Chiara Ciccarello: Discuvry 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Yukihiro Taguchi & Chiara Ciccarello: Discuvry 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Yukihiro Taguchi & Chiara Ciccarello: Discuvry 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Kerstin Brätsch & Mariechen Danz: Clouded in Vain 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Kerstin Brätsch & Mariechen Danz: Clouded in Vain 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Kerstin Brätsch & Mariechen Danz: Clouded in Vain 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Kerstin Brätsch & Mariechen Danz: Clouded in Vain 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Kerstin Brätsch & Mariechen Danz: Clouded in Vain 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Kasia Fudakowski: Climate Changing Room, 2021 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Kasia Fudakowski: Climate Changing Room, 2021 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Kasia Fudakowski: Climate Changing Room, 2021 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Kasia Fudakowski: Climate Changing Room, 2021 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Deborah Ligorio: Take Your Time 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Deborah Ligorio: Take Your Time 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Deborah Ligorio: Take Your Time 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Raul Walch: Assembly 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Raul Walch: Assembly 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Raul Walch: Spherical Semaphores 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Raul Walch: Assembly + Spherical Semaphores 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Raul Walch: Spherical Semaphores 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Raul Walch: Assembly 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Raul Walch: Assembly 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Yukihiro Taguchi & Chiara Ciccarello: Discuvry 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Paul Sochacki: Übergeist 

Augmented Reality, Sound 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Yukihiro Taguchi & Chiara Ciccarello: Discuvry 

Ruhr Ding: Klima, Silbersee 2021 

 

Silbersee 2021 

Ruhr Ding: Klima

8. Mai – 27. Juni 2021

mit Urbane Künste Ruhr


Künstler*innen:

Michel de Broin, Mariechen Danz & Kerstin Brätsch, Kasia Fudakowski, Jeewi Lee, Deborah Ligorio, Paul Sochacki, Yukihiro Taguchi & Chiara Ciccarello, Raul Walch


Künstlerische Leitung: Britta Peters


Als vermeintlich naturbelassener Ort ist der Silbersee II die perfekte Ergänzung zu den urbanen Ausstellungsstandorten des Ruhr Ding: Klima. Kunst und Besucher*innen sind hier den klimatischen Bedingungen schonungslos ausgeliefert und das physische Erlebnis am Badesee ermöglicht eine ganz andere Kunsterfahrung. Eine der ersten Entscheidungen in Vorbereitung der Klima-Ausgabe bestand darin, mit Vlado Velkov einen Gastkurator einzuladen, dessen Ausstellungsprojekt Odyssee im Möhnesee 2017 nachhaltig beeindruckt hat. Mit den Künstler*innen im und am Wasser zu arbeiten, erweist sich als ein eleganter Weg, das sperrige Thema von vornherein für sinnlich geprägte Erfahrungen zu öffnen. Mit dem Wasser und dem Wetter am See ist Klima ohnehin gegenwärtig. Die schwimmende Bewegung um eine Skulptur herum, das Erschwimmen von Plattformen oder die entspannte, fast unbewusste Kunstbetrachtung am Ufer setzen alle Mechanismen außer Kraft, die aus dem regulären Kunst betrieb bekannt sind: Es gibt keinen Boden, keine Wände, keine Pumps und keinen Maßanzug. Die Unterscheidung zwischen Kunstpublikum und Badegästen verschwimmt im Sonnencremenebel, zumindest optional. Hier geht es um mysteriöse Erscheinungen und die Geschichte des Baggersees, um Möglichkeiten der Versammlung, um Schatten und Meditation. Es gibt eine Umkleidekabine und natürlich darf auch eine Sandskulptur nicht fehlen. Genau genommen gibt es mit der schwimmenden Skulptur sogar zwei Arbeiten, die — nicht nur, aber auch — dem Sand als Material gewidmet sind. (Peters)


Die Projekte am Silbersee II werden gefördert von der Kunststiftung NRW. Die Ausstellungl wird ermöglicht in Kooperation mit der Betreibergesellschaft Silbersee II mbH und unterstützt durch die KulturStiftung Masthoff.


www.ruhrding.de